41) Nichts mehr ist, so wie es einmal war …

4. Juni 2015

41) Nichts mehr ist, so wie es einmal war …

von Elisabeth Madlmayr und Johanna Ullmann

Von einem Moment auf den anderen.
Ein Moment, an den man nie dachte. Alles kaputt.
Alles anders. Warum ich es mir nicht anmerken ließ?
Ich wollte nicht anders gesehen werden.
Ich wollte nicht abgestempelt werden.
Ich habe es geschafft, nicht zu verlieren.
Mich nicht zu verlieren.
Ich stehe hier, fest am Boden und falle nicht um.